Wintergarten Restaurant – mögliche Konstruktionen

Wintergärten werden immer beliebter, auch in der Gastronomie, in Bars oder in Hotels. Warme Wintergärten stellen einen Raum zur Verfügung, der sich wie ein Outdoor-Bereich anfühlt. Sie können von den Gästen auch in den kälteren Jahreszeiten und spät in der Nacht genutzt werden, ohne dass es zu einer Unterkühlung kommt. Gleichzeitig dinieren die Gäste am Abend bei Sternenlicht oder im natürlichen Ambiente. Sonnenlicht, natürliche Elemente wie Pflanzen und die bleibende Wärme entspannen und sorgen für einen perfekten und einzigartigen Kompromiss zwischen Außen- und Innenbereich. 

Kontakt

meventa – der zeltverleiher
Eine Marke der Meyers GmbH
Mainauweg 14
42699 Solingen

Telefon: 0212 1306094-0
Telefax: 0212 1306094-9

E-Mail: info@meventa.de

Für genügend Fensterflächen sorgen und das Gesamtbild nicht aus den Augen verlieren

Essenziell für den Erfolg des Wintergartens ist ausreichend Licht. Es ist ja gerade Ihr Anliegen, Ihren Gästen einen Raum zwischen Innen- und Außenbereich anzubieten. Hierfür müssen große Fenster installiert werden, am besten eine Fensterfront auf jeder Seite. 

Dabei müssen Sie darauf achten, dass sich das Gebäude in Ihr Restaurant oder Hotel integriert. Architektonische Einheitlichkeit ist essenziell für den Wiedererkennungswert des Unternehmens. Nur wenn das Alleinstellungsmerkmal auch in der Andersartigkeit oder Vielfalt der Architektur liegt, sollte mit dem Stil des Restaurants oder Hotels gebrochen werden. 

Lichtverhältnisse einberechnen

Obwohl ein Wintergartenbau gerade wegen seiner offenen Bauweise und lichtdurchfluteten Bauweise installiert wird, gilt es beim Thema Licht einige Feinheiten zu beachten. So ist es ratsam, auf eine sinnvolle Ausrichtung zu achten. Die Ausrichtung spielt eine große Rolle für den Wohlfühlfaktor. 

Wenn das Gebäude von keiner Seite begrenzt und dem Tageslicht von morgens bis abends ausgesetzt ist, kann es gerade im Sommer schon mal sehr heiß werden. Deshalb lohnt es sich, den Wintergarten nach Westen auszurichten. Bei der richtigen Position können Sie auf diese Weise abends sogar der Sonnenuntergang bestaunen. Gleichzeitig muss der Anbau im Winter auch warm bleiben. Deswegen ist es wichtig, beim Bau ein Material zu verwenden, das gut Wärme konserviert. 

Der Blick auf das Wesentliche: Logistische Überlegungen treffen

Wintergärten heben den ästhetischen Wert Ihres Etablissements ungemein. Dabei sollten Sie jedoch nicht nur auf Äußeres achten. Auch logistische Überlegungen entscheiden über den Erfolg des Modells. Wenn der Wintergarten beispielsweise eine Erweiterung des bestehenden Gebäudekomplexes darstellt, muss die Überbrückung der Räumlichkeiten schnell und sinnvoll gelingen. Es macht keinen Sinn, dass die Gäste lange warten müssen, weil sich der Garten im Parkabschnitt auf der anderen Straßenseite befindet. Der Wintergarten schließt sich im Idealfall an den Gastronomiebetrieb an und schöpft die räumlichen Ressourcen perfekt aus. Manche Betriebe statten einen Wintergarten auch mit einer eigenen Theke für Getränke aus. Dies steigert die Effizienz der Bedienung. 

Welche Möglichkeiten hat man beim Bau von Wintergärten für ein Restaurant?


Der schönste Wintergarten für Ihr Restaurant: Dekoration und Aufmachung

Ein gängiges Modell bei der Einrichtung ist das Drapieren von Pflanzenelementen. Diese verstärken den besonderen Eindruck des Aufenthalts im Freien. Das Interieur sollte ausgeglichen sein und die Gäste beim Speisen oder Entspannen nicht überfordern. Die Auswahl einer freundlichen Deko entscheidet darüber, ob das Zimmer gemütlich wirkt oder nicht. Vor allem in Restaurants kommt es auf die Details an – schließlich möchten sich die Gäste bei einem leckeren Essen wohlfühlen. Genauso wie bei der Fassade sollten Sie für Ihr Restaurant oder Hotel auf Einheitlichkeit mit den Haupträumen achten. 

 

Das Dach

Das Dach können Sie entweder transparent, semi-transparent oder geschlossen wählen. Bei einem vollständig transparenten Dach bestehen die Dachelemente aus Fensterflächen. Dies garantiert eine hohe Lichtmenge, kann aber gerade bei starker Sonneneinstrahlung zu einer Belastung für die Gäste werden. Ein geschlossenes Dach, z.B. aus Ziegeln, läuft dem eigentlichen Sinn des Wintergartens zuwider. Der Wintergarten nimmt in der Gastronomie eine Scharnierfunktion zwischen Innen und Außen ein. Er ist sozusagen der Biergarten für die kälteren Jahreszeiten. Wenn das Dach zu wenig Licht einlässt, kühlt der Raum nicht nur schneller aus, sondern ist auch wesentlich dunkler. 

Sind Sie interessiert daran, Ihr Hotel oder Restaurant bald mit einem Wintergarten auszustatten? Bei Meventa erhalten Sie Einblick in ein vielfältiges Angebot und können gemeinsam mit Experten Ihre neuen Räumlichkeiten planen. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen bei Fragen jederzeit für Verfügung!

Gleich Ihren Wintergarten für Ihr Restaurant anfragen!

© 2018 Copyright - meventa - Ein Marke der Meyers GmbH