Quarantänezelte mieten – kurzfristig verfügbar

Corona und kein Ende? Das Virus breitet sich immer noch weiter aus. Täglich gehen auch in Deutschland die Zahl der Infizierten stetig nach oben. Die meisten Personen erkranken zwar nicht schwer: im besten Fall leiden sie unter Grippe-Symptomen. In schweren Fällen kann diese Viruserkrankung jedoch tödlich verlaufen. Es gibt bereits erste Todesfälle – auch hierzulande. Besonders gefährdet sind Menschen, die durch chronische Vorerkrankungen und aufgrund eines hohen Alters über ein geschwächtes Immunsystem verfügen.

Kurzum: Die Gesunden müssen geschützt und die Erkrankten von den Gesunden isoliert werden – und zwar jetzt. Mittelfristig geht es darum, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. In Deutschland wie weltweit. Hierzu müssen Kapazitäten medizinischer wie baulich-räumlicher Art geschaffen werden. Denn es gilt, besonders die Patienten in Krankenhäusern sowie die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen zu schützen. Die Engpässe bei Medikamenten, Desinfektionsmitteln und Hygiene-Artikeln lassen sich sicher schnell beheben. Doch wie sieht es mit baulichen Lösungen aus? Bis zusätzliche Räume für die Unterbringung Erkrankter errichtet sind, dürfte die Pandemie längst abgeklungen sein. Eine schnelle und preisgünstige und qualitativ ideale Lösung für Räume auf Zeit bieten Quarantänezelte von Meventa.